Vegane Kürbisbrötchen

Du hast die Nase noch nicht voll mit Kürbisrezepten? Na dann wird es Zeit hierfür: Diese veganen Kürbisbrötchen sind super fluffig und lecker! Sie passen zu süßen Marmeladen und Aufstrichen genauso gut  wie zu herzhaften Belägen. Die Brötchen können prima eingefroren werden und im Ofen erneut kurz aufgebacken werden.

Zeit:

1,5 Stunden

Schwierigkeit

MITTEL

Zutaten für 8 Stück

450 g Dinkelmehl 630
 

200 ml pflanzliche Milch

100 g Kürbispüree*

50 g Alsan, zimmerwarm

50 g Vollrohrzucker

1/2 Würfel Frischhefe

1/2 TL Zimt

1/2 TL Pumpkin Spice

eine Prise Salz

*Das Kürbispüree gibt es im Glas oder Dose im gut sortierten Bio oder Supermarkt. Alternativ kannst du natürlich den Kürbis backen und anschließend pürieren.

Außerdem brauchst du noch:

Küchengarn

Nährwerte pro Stück

Kalorien

255 g

Kohlenhydrate

42,5 g

Fett

6 g

Eiweiß

7 g

Zucker

8,1 g

Wie's gemacht wird

Als erstes kannst du die pflanzliche Milch in einem Topf erwärmen. Dabei solltest du achten, dass sie nicht kocht. So heiß sollte sie nicht werden.
Wenn die Milch erwärmt ist, kannst du einen Esslöffel Zucker darin auflösen und die Hefe hineinbröseln. Gebe danach den Deckel auf den Topf und lass die Hefemischung 10 Minuten stehen.
 
Währendessen kannst du alle trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermengen. Danach würfelst du die Alsan-Margerine in kleine Würfel und gibst sie zur Mehlmischung dazu. Die Hefemischung noch hinzufügen und dann kannst du alles zu einem geschmeidigen Teig miteinander verkneten.
Knete ruhig etwas ausgiebiger denn Hefeteige mögen es lange geknetet zu werden.
 
Stelle den Teig für eine Stunde an einen warmen Ort und decke ihn mit einem Küchentuch ab.
 
Wenn der Teig sich in der Größe verdoppelt hat, kannst du ihn in 8 gleichgroße Kugeln teilen. Forme die Kugeln nochmals rund.
Nun kommt der Einsatz des Küchengarns: Schneide dir einige lange Stücke davon ab und wickel diese locker mehrfach um die Teigkugeln.
Wickel sie nicht zu eng, da sie noch um einiges aufgehen werden.
 
Die kleinen Teigkugeln werden nun im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad für ca. 20 – 25 Minuten gebacken!
 
Guten Appetit wünscht Tante Olgi
 

Du hast mein Rezept ausprobiert? Teile gerne deine Foodfotos mit mir in dem du @tanteolgi verlinkst und den #tanteolgi nutzt!

Bleib auf dem neusten stand

Schreibe einen Kommentar